JUN-HO
GABRIEL YEO
PIANO

JUN-HO
GABRIEL YEO
PIANO

LEBENSLAUF

Jun-Ho Gabriel Yeo (*1998, Münster) spielt seit seinem vierten Lebensjahr Klavier. Seinen ersten Klavierunterricht erhielt er von Annette Strootmann (Münster), danach von 2008 bis zu dessen Tode 2012 vom Klavierpädagogen Prof. Karl-Heinz Kämmerling (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover). Nach seinen Studien in den Jahren 2012 bis 2016 bei Vassilia Efstathiadou, Prof. Matti Raekallio und Prof. Jan Jiracek von Arnim in Hannover (HMTMH) und Wien (Universität für Musik und darstellende Kunst) setzt er sein Studium seit Oktober 2016 bei Prof. Bernd Goetzke in Hannover fort. 

Nach zahlreichen Wettbewerbserfolgen im Nachwuchsbereich wie zum Beispiel bei »Jugend musiziert«, wo Yeo auf Bundesebene diverse Male die Maximalpunktzahl erhielt, erspielte er sich im März 2015 als einer der jüngsten Teilnehmer den GWK-Musikpreis. Kurz darauf erhielt er beim »VIII. Internationalen Musikpreis für die Jugend« den zweiten Preis (ein erster Preis wurde nicht vergeben). 
Im September 2018 gewann er in Leuze-en-Heinaut, Belgien, den dritten Preis beim »Concours International André Dumortier«, ebenso ist er erster Preisträger 2018 des »International Grotrian Piano Competition«. 
Im „TONALi19“-Finale in der Elbphilharmonie Hamburg wurde er mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Der Nachwuchskünstler konzertierte bereits u.a. in der Essener Philharmonie, im Beethovenhaus Bonn, im Staatstheater Braunschweig, in der Düsseldorfer Tonhalle, der Laeiszhalle Hamburg, der Elbphilharmonie Hamburg und der Kölner Philharmonie. 
Jun-Ho Gabriel arbeitete bereits mit Orchestern wie der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Französischen Kammerphilharmonie und der Chapelle Musicale de Tournai zusammen.
Zahlreiche Meisterkurse bei oben genannten, renommierten Klavierpädagogen wie auch bei Robert Levin und Arie Vardi in Deutschland, Italien, in den Niederlanden und in Österreich ergänzen die Ausbildung des jungen Musikers. Zum Wintersemester 2019 studiert er außerdem als Austauschstudent bei Professor Kim Dae-Jin an der Korean National University of Arts in Seoul, Südkorea.


Von 2013 bis 2014 war Jun-Ho als Geiger Konzertmeister des »Jungen Sinfonieorchesters der Westfälischen Schule für Musik« in Münster. 
Jun-Ho ist Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben und der Cordes Stiftung. 
2014 wurde er in das Förderprogramm der Werner Richard Dr. Carl Dorken Stiftung aufgenommen.

 

CURRICULUM VITAE

Jun-Ho Gabriel Yeo (*1998, Münster) started playing the piano when he was three years old. He took his first piano lessons with Annette Strootmann (Münster) and then studied with piano teacher Prof. Karl-Heinz Kämmerling (Hanover University of Music, Drama and Media) from 2008 until his death in 2012. He studied under Vassilia Efstathiadou, Prof. Matti Raekallio and Prof. Jan Jiracek von Arnim in Hanover (HMTMH) and Vienna (University of Music and Performing Arts) from 2012 to 2016 and has been studying with Prof. Bernd Goetzke in Hanover since October 2016.

Following numerous successes at junior-level competitions such as »Jugend musiziert«, where Yeo achieved the maximum number of points possible at the national level several times, he won the GWK Music Prize in March 2015 as one of the youngest participants. Shortly afterwards, he won second place at the »VIII International Youth Music Award« (first place was not been awarded).
In September 2018, he came third at the »Concours International André Dumortier« in Leuze-en-Heinaut, Belgium, and won first prize at the 2018 »International Grotrian Piano Competition«. 
He also won second prize at the „TONALi19“-competition, taking place in the Elbphilharmonie Hamburg.


Jun-Ho has already played concerts at the Essen Philharmonic Hall, the Beethovenhaus Bonn, the State Theatre of Braunschweig, the Dusseldorf Tonhalle, the Laeiszhalle in Hamburg, the Elbphilharmonie in Hamburg and the Cologne Philharmonic Hall.
He worked with orchestras like „Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen“, the Philharmonie de Chambre Francaise and the Chapelle Musicale de Tournai.   The young musician has furthered his education by taking master classes with renowned piano teachers in Austria, Germany, Italy and the Netherlands, including Robert Levin and Arie Vardi.

From 2013 to 2014, Jun-Ho was also concert master of the Youth Symphony Orchestra of the »Westfälische Schule für Musik« (Westphalian School of Music) in Münster as a violinist.
Jun-Ho is a scholarship holder of the »Deutsche Stiftung Musikleben« and of the »Cordes« Stiftung. In 2014 he was accepted into the scholarship programme of the Werner Richard Dr. Carl Dörken Foundation.





 

KONZERTE

Vergangene Konzerte:
→ARCHIV


Aktuelles:


10. 10. - 14. 10. 2019 | Vanke Meisha Academy | Shenzhen, China

Masterclass and Rezital

Piotr Iljitsch Tschaikowsky arrang. Sergei Rachmaninoff:
aus „Die Schöne und das Biest“, Walzer für 4 Hände

Franz Schubert:
Sonate No. 14 D 784 a-Moll

Franz Liszt:
Sonate S. 178 h-Moll

Dozent: Jun-Ho Gabriel Yeo



6. 11. 2019 | 19:30 | WestLotto Weseler Straße | Münster

mommenta Münsterland 

Frédéric Chopin:
Nocturnes op. 9 No. 1-3

Franz Schubert:
Sonate D 784 a-Moll


Robert Schumann:
Kinderszenen op. 15

Maurice Ravel:
„Miroirs“
- Noctuelles
- Oiseaux tristes
- Une barque sur l’océan
- Alborada del gracioso

- La vallée des cloches



10.11. 2019 | Schloss Wolfenbüttel | Wolfenbüttel

Richard Strauss: 
Sonate für Violoncello und Klavier op. 6 F-Dur
Sonate für Violine und Klavier op. 18 Es-Dur
Klaviertrio No. 2 D-Dur

Valerie Schweighofer, Violine
Nina Monné Iiyoshi, Violoncello
Jun-Ho Gabriel Yeo, Klavier



16.11. 2019 | MS Altenwerder | Hamburg

TONALi Kiezfestival -  "Mein Deutschland?!"

Robert Schumann:
Kinderszenen op. 15

Frédéric Chopin:
Nocturnes op. 9 No. 1-3

Franz Schubert:
Sonate D 784 a-Moll

Mit Schülerinnen und Schülern der STS Finkenwerder. Ein gesellschaftskritisches, hinterfragendes Kunstkonzept!



17.11. 2019 | 20:00 | Alte Grundbuchhalle | Hamburg

Festival „Musik in den Häusern der Stadt“

Robert Schumann:

Kinderszenen op. 15

Maurice Ravel: 
„Miroirs“

mit Timo Brunke, Poetry-Slammer



30.11. 2019 | 19:30 | Immanuelkirche | Laatzen

Ludwig van Beethoven:
Klavierkonzert No. 5 op. 73 Es-Dur "Emperor"

Ärzteorchester Hannover e.V.
Thomas Schachschal, Dirigent



20. 1. 2020 | 13:00 | Hörsaal 202 | Hochschule für Musik | Hannover

Ludwig van Beethoven:
Sonate für Klavier und Violine No. 9 op. 47 A-Dur "Kreutzer"

Valerie Schweighofer, Violine


21. 1. 2020 | 20:00 | Mathias-Jakobs-Stadthalle | Gladbeck

Richard Strauss: 
Sonate für Violoncello und Klavier op. 6 F-Dur
Sonate für Violine und Klavier op. 18 Es-Dur
Klaviertrio No. 2 D-Dur

Valerie Schweighofer, Violine
Nina Monné Iiyoshi, Violoncello
Jun-Ho Gabriel Yeo, Klavier



1. 2. 2020 | 19:00 | St. Andreas-Kirche | Hannover Vinnhorst

Ludwig van Beethoven:
Sonate für Klavier und Violine No. 5 op. 24 F-Dur "Frühling"
Sonate für Klavier No. 28 op. 101 A-Dur

"Für Elise" a-Moll WoO 59
Sonate für Klavier und Violine No. 9 op. 47 A-Dur "Kreutzer"



14. 2. 2020 | Consol-Theater | Gelsenkirchen

Konzertlesung

Robert Schumann:
Waldszenen op. 82

Arvo Pärt:
Für Alina

dazu: Susan Kreller mit ihrem Roman "Pirasol"



 9. 9. 2020 | Kleiner Saal | Konzerthaus | Berlin

Espressokonzert

Das Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

HÖREN LISTEN

Frederic Chopin – Johannes Brahms

Beethoven Sonate op. 111 1. Satz

Beethoven Sonate op. 111 2. Satz

Sergei Prokofjew Klaviersonate
Nr. 4 c-Moll, Op. 29

REPERTOIRE

KLAVIER SOLO


Isaac Albéniz

Iberia Buch IV:
– »Málaga«

Johann Sebastian Bach
Chromatische Fantasie und Fuge BWV 903
Aus dem Wohltemperierten Klavier: 
– cis-Moll BWV 849
– es/dis-Moll BWV 853
– A-Dur 864

Bach-Brahms
Chaconne, aus der Partita BWV 1004, arrangiert für die linke Hand

Bach-Busoni
»Nun komm, der Heiden Heiland« BWV 659

Bach-Hess
»Jesu, Joy of Man’s Desiring«, aus der Kantate »Herz und Mund und Tat und Leben« BWV 147

Béla Bartók
4 Dirges op. 9a No. 2, 3

Ludwig van Beethoven
Sonate op. 10 No. 3
Sonate op. 53 “Waldstein”
Sonate op. 78
Sonate op. 111
32 Variationen über ein eigenes Thema in c-Moll, WoO 80

Luciano Berio
6 Encores pour piano (Auswahl)

Johannes Brahms
Balladen op. 10
Klavierstücke op. 76 (Auswahl)
2 Rhapsodien op. 79
Fantasien op. 116
Intermezzo op. 117 No. 1

John Cage
The Perilous Night (Auswahl) 

Frédéric Chopin
Etüden:
– op. 10 No. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 8, 10
– op. 25 No. 1, 2, 8
Polonaise-Fantaisie op. 61
Ballade No. 3 op. 47
Scherzo No. 4 op. 54
Nocturnes:
– op. 9 No. 1, 2, 3
– cis-moll op. posth.
Walzer (Auswahl):
– op. 42
– op. 64 No. 1, 2
– op. posth. 69 No. 1, 2
– op. posth. 70 No. 1

Claude Debussy
Préludes Band II:
– Feux d'artifices
Childrens Corner:
– Doctor Gradus ad Parnassum
– Golliwogg′s Cake-walk
Images Band I:
– Reflets dans l´eau
– Hommage à Rameau
– Mouvement

George Gershwin
Rhapsody in Blue (Piano Solo)

Joseph Haydn
Sonate Hob. XVI: 36
Sonate Hob. XVI: 42
Sonate Hob. XVI: 46

Victor Kissine
Pas

Franz Liszt
Etudes d’exécution transcendante:
– No. 1 Preludio
– No. 2
– No. 3 Paysage
– No. 4 Mazeppa
– No. (5) Feux follets
– No. 6 Vision
– No. 7 Eroica
– No. (8) Wilde Jagd
– No. 11 Harmonies du soir
»Venezia e Napoli« aus »Années de pèlerinage«:
– Gondoliera
– Canzone
– Tarantella
Réminiscences de Don Juan S. 418
Mephisto-Walzer Nr. 1
Sonate h-Moll S. 178
Nuages gris / Trübe Wolken S. 199
Bagatelle ohne Tonart S. 216a

Federico Mompou
Canciónes y Danzas No. 6

Wolfgang Amadeus Mozart
12 Variations über »Je suis Lindor«, KV 354/299a
Sonate No. 14 KV 457
Fantasie No. 4 KV 475
Sonate No. 17 KV 570
9 Variationen über ein Menuett von Jean-Pierre Duport KV 573

Sergei Prokofiev
Sonate No. 4 op. 29

Maurice Ravel
Miroirs:
– Alborada del gracioso
Gaspard de la nuit:
– Scarbo
Sonatine pour piano

José Maria Sanchez-Verdú
Jardín de espejos

Domenico Scarlatti
Sonaten
– K 135
– K 159
– K 380

Arnold Schönberg
Sechs kleine Klavierstücke op. 19

Dmitri Schostakowitsch
Sonate op. 61
Präludium und Fuge No. 2

Franz Schubert
Fantasie »Wanderer« Opus 15 (D 760)
Sonate No. 14 D 784

Robert Schumann
Album für die Jugend (Auswahl)

Kinderszenen (Auswahl)
Novellette op. 21 No. 8
Gesänge der Frühe op. 133

Schumann-Liszt
»Widmung«

Aleksandr Scriabin
Etüde op. 65 No. 2

Tschaikowski-Pletnev
Nussknacker-Suite (Auswahl)

Judit Varga
Pendulum

Anton Webern
Variationen für Klavier op. 27



KLAVIERKONZERTE


Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert No. 1 op. 15
Klavierkonzert No. 3 op. 37

Frédéric Chopin
Klavierkonzert No. 2 op. 21

Leoš Janáček
Capriccio für linke Hand und Bläserensemble

Felix Mendelssohn-Bartholdy
Klavierkonzert No. 1 op. 25
Doppelkonzert für Violine und Klavier d-Moll

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert No. 6 KV 238
Klavierkonzert No. 21 KV 467
Rondo für Klavier und Orchester KV 386

Sergei Rachmaninoff
Klavierkonzert No. 2 op. 18

Maurice Ravel
Klavierkonzert G-Dur

Dmitri Schostakowitsch
Klavierkonzert No. 2 op. 102



KAMMERMUSIK


Béla Bartók
Rumänische Volkstänze für Violine und Klavier

Ludwig van Beethoven
Sonate op. 30 No. 2 für Klavier und Violine
Sonate op. 102 No. 2 für Klavier und Violoncello

Johannes Brahms
Klaviertrio No. 2 op. 87
Ungarische Tänze für vier Hände No. 1, 5, 6, 7 WoO 1

Claude Debussy
Sonate für Violoncello und Klavier

Henri Dutilleux
Sonatine für Flöte und Klavier

Antonín Dvořák
Slawische Tänze für vier Hände op. 46 No. 1

George Gershwin
It ain´t necessarily so (Transkription für Violine und Klavier von Jascha Heifetz)

Edvard Grieg
Sonate für Violine und Klavier op. 8

Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate für Klavier und Violine K302
Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott K 452

Daniel Schnyder
Sonate für Flöte und Klavier:
– a brasileira

Franz Schubert
Sonate für Arpeggione und Klavier D 821 (Viola)

Robert Schumann
Klavierquintett op. 44

Richard Strauss
Sonate für Violoncello und Klavier op. 6 F-Dur
Sonate für Violine und Klavier op. 18 Es-Dur
Klaviertrio No. 2 D-Dur



LIEDBEGLEITUNG


Joseph Haydn
The Mermaid´s Song 

Gustav Mahler
»Des Knaben Wunderhorn«:
– Ablösung im Sommer
– Scheiden und Meiden
– Wo die schönen Trompeten blasen
– Lob des hohen Verstandes
»Rückert-Lieder«:
– Blicke mir nicht in die Lieder
– Ich atmet einen Lindenduft
– Liebst du um Schönheit
– Um Mitternacht

Franz Schubert
Die junge Nonne
Gretchen am Spinnrade

Clara Schumann
Lieder, op. 12
– Liebst du um Schönheit

Richard Strauss
»Vier Lieder« op. 27
– Ruhe, meine Seele
– Cäcilie
– Heimliche Aufforderung
– Morgen


Stand: 29. 6. 2019










 

PRESSEKIT

Für Ihre Pressearbeit können Sie diese Fotos (mit Autorenvermerk: Jürgen Wahnschaffe) verwenden. 

KONTAKT

Jun-Ho Gabriel Yeo
Pianist
Möckernstraße 4
30163 Hannover

Telefon: +49 (0) 15779087758
E-Mail: junhoyeo(at)gmx.de






 

IMPRESSUM

Angaben gemäß § 5 TMG

Jun-Ho Gabriel Yeo
Pianist
Möckernstraße 4
30163 Hannover

Kontakt
Telefon: +49 (0) 15779087758
E-Mail: junhoyeo(at)gmx.de

Verantwortlich für den Inhalt
nach § 55 Abs. 2 RStV
Jun-Ho Gabriel Yeo
Möckernstraße 4
30163 Hannover

Fotos:
Jürgen Wahnschaffe
Aeneias Panagiotidou

Konzeption und Gestaltung
Siegmar Förster

























 


Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit:
https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.
Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer
Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte
Als Dienstanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den
allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Dienstanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu
forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen
Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der
Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden
Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben.
Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der
verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten
Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte
waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer
Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links
umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen
Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der
Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers.
Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.
Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter
beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine
Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei
Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: https://www.e-recht24.de





































 

Diese Webseite verwendet Cookies

Datenschutzerklärung

Zustimmen